Sie können unseren Verein
Neustadt im Netz e.V.
ohne (Mehr-)Kosten durch Ihre Online-Einkäufe unterstützen

Weitere Informationen


Folgen Sie uns bei
  
Facebook und Twitter

Hinweise, Bilder und Beiträge für den Gaadefelder InfoBrief oder diese Webseiten können Sie uns gerne per WhatsApp übermitteln an 015151922121

Auch über Telegram ist die Redaktion nun erreichbar.

Nachdenken über unsere Zukunft
Das Thema des Monats Februar in der Öffentlichen Bücherei – Anna Seghers

Die Suche nach Antworten auf die brennenden Zukunftsfragen unserer Zeit ist Gegenstand einer Vielzahl von Büchern der aktuellen Buchproduktion in Deutschland.

Thema des Monats Februar in der Öffentlichen Bücherei – Anna Seghers sind daher aktuelle Sachbücher zu den drängenden Problemlagen der Gegenwart.

Wem die Sorge um die globalen und gesellschaftlichen Entwicklungen den Schlaf raubt, der

findet auf dem Büchertisch aktuelle Informationen und mögliche Lösungen auf die Frage, was jeder und jede Einzelne im eigenen Umfeld tun kann.

Bücher zu Klimawandel und erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Verschwendung, Umweltzerstörung und Mobilitätsfragen sind hier ebenso vertreten wie auch zu Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, Rechtspopulismus, Radikalisierung, Sozialen Medien Digitalisierung und Bildung. Eine Fundgrube für alle, die mehr wissen und mitreden möchten über die ungelösten Probleme unserer Zeit.

Alle Bücher können ausgeliehen werden.

(Nachdenken über die Zukunft: die brennenden Zukunftsfragen unserer Zeit.. Büchertisch 1.Februar- 29. Februar 2020. Öffentliche Bücherei – Anna Seghers, Bonifaziustürme.
Öffnungszeiten: dienstags, mittwochs, freitags: 10 bis 18 Uhr, donnerstags: 10 bis 19 Uhr,
samstags; 10 bis 13 Uhr)

www.bibliothek.mainz.de


Karneval der Gegensätze
Die Foto- und Medienausstellung der Öffentlichen Bücherei – Anna Seghers zur Fünften Jahreszeit

Die Idee entstand, als Andrea Göpfert und Heimo Gläser vom Foto-Club Mainz bei einem Besuch des Carneval di Venezia auf eine Gruppe alemannischer „Fasneter“ trafen: eine Foto-Ausstellung, die die archaischen Masken der Alemannen den prunkvollen Kostümen barocken Stils des venezianischen Karnevals gegenüberstellt. Bei der Darstellung eines „Karnevals der Gegensätze“ nicht fehlen darf die rheinische Fastnacht, repräsentiert – wie sollte es anders sein – durch die „Meenzer Fassenacht“, festgehalten in den Fotos von Gerhard Stöver.

Zu sehen ist die Ausstellung zur Fünften Jahreszeit ab Dienstag, 7. Januar 2020 in der Öffentlichen Bücherei – Anna Seghers, Bonifaziustürme. Die Bilder werden ergänzt durch repräsentative Exponate des Mainzer Fastnachtsmuseums zur Mainzer Fastnacht von der Gardistenuniform bis zum Zugplakettchen. Nicht fehlen dabei darf natürlich der traditionelle Schwellkopp, bereitgestellt von den „Schwellkopp-Träschern“.

Wie alle Ausstellungen der Bibliothek in den Bonifaziustürmen verbindet auch diese visuelle Ästhetik mit Information. In der begleitenden Medienausstellung finden sich 111 Bücher und CDs für Närrinnen und Narren sowie Literatur zur Tradition des Karnevals. Das Spektrum reicht von Ideen für Partys, Kostüme und Masken über Noten und CDs mit Stimmungsmusik bis zu historischen und volkskundlichen Darstellungen, insbesondere zur heimischen Fassenacht.

Alle Medien können ausgeliehen werden.

Wer Fotograf und Fotografin der stimmungsvollen Karnevalsportraits kennenlernen und/oder Fragen zu ihren Motiven und ihrer Arbeit stellen möchte, kann am Donnerstag, 9. Januar 2020, 17 bis 19 Uhr, bei Andrea Göpfert und Heimo Gläser in der Bibliothek vorbeischauen. Über das Fastnachtsmuseum informiert Paul Brenzinger, Zweiter Vorsitzender des Fördervereins Fastnachtsmuseum.

(Karneval der Gegensätze. Foto- und Medienausstellung. 8. Januar – 29. Februar 2020.
Öffentliche Bücherei – Anna Seghers, Bonifaziustürme.
Öffnungszeiten: dienstags, mittwochs, freitags: 10 bis 18 Uhr, donnerstags: 10 – 19 Uhr,
samstags: 10 bis 13 Uhr)

www.bibliothek.mainz.de


Seitenweise Kunst III. Ein Tête-à-Tête von Kunst und Literatur
Ausstellung vom 18. Oktober 2019 bis zum 6. März 2020
in der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek Mainz, Rheinallee 3 B

Die Ausstellung knüpft an zwei Ausstellungen an, die 2017 und 2018 in Kooperation mit Kunst im Abgeordnetenbüro, der Ausstellungsreihe des Landtagsabgeordneten Manfred Geis, in der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek zu sehen waren. Themen des Hauses wie BUCH und LESEN werden wieder in Verbindung gesetzt mit der zeitgenössischen Bildenden Kunst. Die Ausstellung zeigt, welche vielfältigen Möglichkeiten zur Gestaltung dieses Sujet bietet. Die Schau stellt exemplarisch Arbeiten sowohl von etablierten als auch jungen Künstlerinnen und Künstlern auf nationaler und internationaler Ebene vor.

Eine Ausstellung mit:
Eva Achternkamp
Manja Adamson
Julia Bernhard
Mina Braun
Christof Floymayr
Lilly Gothe
Clara Grubert
Annika Hagenmayer
Dorothea Huber
Doris Kohlhas
Tanja Leonhardt
Ellen Löchner
Lina Medhat
Gerlinde Meyer
Franziska Neubert
Juyoung Paek
Lukas Röber
Jasmin Schaitl
Petra Schuppenhauer
Mohsen Sheikholeslami
Martin Stark
Charlie Stein
Rainer Storck
Friederike von Hellermann
Jackie Jakyung Youn

Flyer zur Ausstellung