So können Sie
Neustadt im Netz e.V.
ohne (Mehr-)Kosten durch Ihre Online-Einkäufe unterstützen:

 
Weitere Informationen


Folgen Sie uns bei
  
Facebook und Twitter

Hinweise, Bilder und Beiträge für den Gaadefelder InfoBrief oder diese Webseiten können Sie uns gerne per WhatsApp übermitteln an
015151922121

Gaßnerallee

Lage: Zwischen Rheinallee und Mühlenstraße

Am 5. Dez. 1906 benannt nach Dr. Heinrich Gaßner (8. 6. 1847 - 9 .9. 1905).
Er war Beigeordneter (1885-1894), Oberbürgermeister der Stadt Mainz (1894-1905), Während seiner Amtszeit erreichte Gaßner die Auflassung der Nordwestfront der Festung und engagierte sich im Sinne der bürgerlichen Sozialreformer in Fragen der Sozialpolitik.

Zu seinem 100. Todestag erschien in der Allgemeinen Zeitung vom 09.09.2005 ein Artikel von Dr. Hedwig Brüchert über sein Leben und Wirken.





 

 


Direkt neben dem Containerhafen am Rheinufer steht die legendäre Imbissbude "Zum Schorsch".
Seit über 20 Jahren ist der Ort für Hafen- und Fabrikarbeiter, Schiffer, Trucker und viele andere Mainzer zu einer zweiten Heimat geworden. Hier speist, wer nicht viel Zeit hat, wer gerne Geschichten hört und ganz nah dran sein will am Alltag im Mainzer Industriegebiet. Geöffnet täglich von früh morgens bis spät abends.


Aufgang zur Kaiserbrücke, der Eisenbahnbrücke über die Petersaue nach Wiesbaden
mit Fuß- und Radweg



Initiative "Rollstuhlgerechte Rampen für die Kaiserbrücke"


Das Müllheizkraftwerk in der Gaßnerallee 33

Das Verwaltungsgebäude der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden mit dem Gas- und Dampfkraftwerk

Der SSV Undine 08 Mainz e.V. feierte 2.8.2008 seinen 100. Geburtstag.
Zum Schwimmverein gehört auch eine Segelabteilung.

Drei weitere Vereine haben ihren Sitz direkt nebeneinander:
Die Mainzer Ruder-Gesellschaft 1898 ist in der Gaßnerallee 93 beheimatet.

Der Polizei-Sportverein Mainz e.V. hat sein Vereinsheim in der Gaßnerallee 95

Daneben liegt das Vereinsheim der Sportangler Mainz I e.V. 1895 in der Gaßnerallee 97

Die äußerste Spitze der Neustadt auf der Ingelheimer Aue, wo der Industriehafen und der Rhein zusammenkommen.

Diese Seiten entstanden mit freundlicher Unterstützung von Rita Heuser (Materialsammlung zu den Namen der Stadt Mainz) und unter Verwendung des Buches "Das Mainz-Lexikon" - 3600 Stichworte zu Stadt, Geschichte, Kultur, Persönlichkeiten" von Wilhelm Huber. Mit freundlicher Genehmigung der Verlages Hermann Schmidt, Mainz. Dort ist das Buch im Jahr 2002 erschienen - ISBN 3-87439-600-2