So können Sie
Neustadt im Netz e.V.
ohne (Mehr-)Kosten durch Ihre Online-Einkäufe unterstützen:

 
Weitere Informationen


Folgen Sie uns bei
  
Facebook und Twitter

Hinweise, Bilder und Beiträge für den Gaadefelder InfoBrief oder diese Webseiten können Sie uns gerne per WhatsApp übermitteln an 015151922121

Klemensstraße

Lage: Zwischen Pankratiusstraße und Kaiser-Wilhelm-Ring

1901 benannt zur Erinnerung an die ehemalige spätantike St.-Clemens-Kapelle. Sie stand im Bereich Gassnerallee / Zollhafen. Bereits 791 wurde sie zum ersten Mal erwähnt und ist wahrscheinlich im Jahr 1341 bei Eisgang des Rheins zerstört worden.


Klemensstraße, Ecke Pankratiusstraße (links)

Das Haus Klemensstraße 1 wurde um 1900 gebaut und ist noch original erhalten

Haus Nr. 2 - Günter Marchot erinnert sich an sie Kindertage: „Von diesem Haus standen zu Kriegsende nur noch die Außenmauern. Die Nachbarskinder durch die Kellerfenster und benutzten den voll Wasser gelaufenen Keller als " Schwimmbad ". Da muss mitten durch das Treppenhaus eine Bombe gegangen sein - aus der Wand ragten 30 - 40 cm lange Reste der Treppenstufen aus Sandstein. und wir Deppen stiegen mit dem Rücken an der Wand da hoch bis in die 2. Etage !!!! Da war das auch, wo Kloschüsseln, Waschbecken und Spülkästen frei - nur noch an den Rohrleitungen - in der Luft ‚schaukelten’. Wir kletterten an herumhängenden Kabeln in der Ruine herum - wenn Mutter alles gewusst hätte…“


Direkt daneben hat man einen Blick in den Wiesenweg, der ein ganzes Stück tiefer liegt, was man von der anderen Seite der Treppe gut sehen kann.






Diese Seiten entstanden mit freundlicher Unterstützung von Rita Heuser (Materialsammlung zu den Namen der Stadt Mainz) und unter Verwendung des Buches "Das Mainz-Lexikon" - 3600 Stichworte zu Stadt, Geschichte, Kultur, Persönlichkeiten" von Wilhelm Huber. Mit freundlicher Genehmigung der Verlages Hermann Schmidt, Mainz. Dort ist das Buch im Jahr 2002 erschienen - ISBN 3-87439-600-2