So können Sie
Neustadt im Netz e.V.
ohne (Mehr-)Kosten durch Ihre Online-Einkäufe unterstützen:

 
Weitere Informationen


Folgen Sie uns bei
  
Facebook und Twitter

Hinweise, Bilder und Beiträge für den Gaadefelder InfoBrief oder diese Webseiten können Sie uns gerne per WhatsApp übermitteln an
015151922121

Pankratiusstraße

Lage: Zwischen Klemensstraße und Goethestraße

Ursprünglich Pankratiusweg, wurde später umbenannt. Im nahe gelegenen Wiesenweg gab es eine Quelle, die bereits im Jahr 1594 urkundlich erwähnt wurde. 1710 ließ Kurfürst Lothar Franz von Schönborn die Quelle fassen und stiftete einen Brunnenstein mit Relief des heiligen Pankratius, nach dem der Brunnen benannt wurde. Der Brunnen verschwand 1882 bei Bau der neuen Eisenbahnstrecke.


Von der Goethe-Unterführung erreichen Fußgänger über diese Treppe das Ende der Pankratiusstraße.



Diese Seiten entstanden mit freundlicher Unterstützung von Rita Heuser (Materialsammlung zu den Namen der Stadt Mainz) und unter Verwendung des Buches "Das Mainz-Lexikon" - 3600 Stichworte zu Stadt, Geschichte, Kultur, Persönlichkeiten" von Wilhelm Huber. Mit freundlicher Genehmigung der Verlages Hermann Schmidt, Mainz. Dort ist das Buch im Jahr 2002 erschienen - ISBN 3-87439-600-2