So können Sie
Neustadt im Netz e.V.
ohne (Mehr-)Kosten durch Ihre Online-Einkäufe unterstützen:

 
Weitere Informationen


Folgen Sie uns bei
  
Facebook und Twitter

Hinweise, Bilder und Beiträge für den Gaadefelder InfoBrief oder diese Webseiten können Sie uns gerne per WhatsApp übermitteln an 015151922121

Sömmerringplatz

Lage: Zwischen Forsterstraße und Sömmerringstraße

Der Platz wurde benannt nach Samuel Thomas Soemmerring (1755 – 1830). Er war Mediziner,  Naturforscher und Erfinder. Als "Deutschlands Hippokrates" und "größter Zergliederer" wurde er gefeiert, der Anatom Samuel Thomas (von) Soemmerring aus Thorn an der Weichsel. Dreizehn Jahre – von 1784 bis 1797 – war er Professor der Mainzer Universität und verhalf ihr zu einem vorher nie gekannten Ansehen. Doch Soemmerring war nicht nur ein berühmter Mediziner, er war auch ein großer Naturforscher, ein Pionier der Paläontologie und der Erfinder des ersten elektrischen Telegraphen. Zudem stand er mit führenden Dichtern und Denkern um 1800 – Goethe, Kant, Lichtenberg, den beiden Humboldts, Jacobi, Heinse und Merck – in Kontakt; eine besonders enge Freundschaft verband ihn mit Georg Forster. Soemmerring war daher auch eine bedeutende Gestalt der deutschen Kulturgeschichte.


 

Diese Seiten entstanden mit freundlicher Unterstützung von Rita Heuser (Materialsammlung zu den Namen der Stadt Mainz) und unter Verwendung des Buches "Das Mainz-Lexikon" - 3600 Stichworte zu Stadt, Geschichte, Kultur, Persönlichkeiten" von Wilhelm Huber. Mit freundlicher Genehmigung der Verlages Hermann Schmidt, Mainz. Dort ist das Buch im Jahr 2002 erschienen - ISBN 3-87439-600-2