So können Sie
Neustadt im Netz e.V.
ohne (Mehr-)Kosten durch Ihre Online-Einkäufe unterstützen:

 
Weitere Informationen


Folgen Sie uns bei
  
Facebook und Twitter

Hinweise, Bilder und Beiträge für den Gaadefelder InfoBrief oder diese Webseiten können Sie uns gerne per WhatsApp übermitteln an
015151922121

Wiesenweg

Lage: Zwischen Josefsstraße und Klemensstraße

Der Name stammt von einem ehemaligen Flurnamen im Gartenfeld


Zwischen dem Kaiser-Wilhelm-Ring und den Bahngleisen befindet sich noch
ein kleiner Abschnitt der Josefsstraße. Dort beginnt der Wiesenweg.
Hinter dieser Mauer waren vor einigen Jahren noch kleine Handwerksbetriebe.


Hier war vor dem zweiten Weltkrieg die "Dreherei Schauss".
Der frühere Anwohner Günter Marchot erinnert sich: "Man hat in einer verschütteten Kellergarage während meiner Kinderzeit ein DKW-Auto gefunden -WIE NEU !!! Nur 5 cm Staub drauf ..."

Günter Marchot: "Diese Häuser (Rückwärtige Ansicht Kaiser-Wilhelm-Ring und Klemensstraße) wurden alle nach dem Krieg neu errichtet. Der betonierte Hof hat gehalten. Darunter, wo die Tore sind, war die "Dreherei Schauss".  Wir spielten auch in dieser alten Werkstatt. Man muss sich nur Tore und Fenster wegdenken, da waren nur "Löcher".

Verfallene Hütten am Wiesenweg im Schatten des Stellwerkes



Am Ende des Wiesenweges führt eine Treppe hoch zur Klemens- und Pankratiusstraße

Blick von oben auf den Wiesenweg

Diese Seiten entstanden mit freundlicher Unterstützung von Rita Heuser (Materialsammlung zu den Namen der Stadt Mainz) und unter Verwendung des Buches "Das Mainz-Lexikon" - 3600 Stichworte zu Stadt, Geschichte, Kultur, Persönlichkeiten" von Wilhelm Huber. Mit freundlicher Genehmigung der Verlages Hermann Schmidt, Mainz. Dort ist das Buch im Jahr 2002 erschienen - ISBN 3-87439-600-2