09.11.-15.11.20 - Gaadefelder InfoBrief

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Veranstaltungen > Wochenpläne
Montag 09.11.2020
18:00 - 19:30 Uhr - online auf ZOOM
Selbsthilfegruppe „hochsensibel begabt“
Thema: Wahrheit / Gerechtigkeit / Ehrlichkeit / Authentizität
In der Gruppe für hochsensible Menschen im Mainzer Raum finden Sie Unterstützung und Kontakt zu anderen hochsensiblen Menschen.
Nähere Informationen und Anmeldung auf beziehungswerk-mainz.de/hochsensibelbegabt

18:00 Uhr - Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29
J.i.M. u21 - Jung in Mainz
Du bist jung, lesbisch, schwul, bi, trans*, queer oder auf andere Weise einzigartig? Hier haben alle bis 21 Jahren Gelegenheit, sich
auszutauschen, gemeinsame Unternehmungen abzusprechen oder einfach einen schönen Abend zu haben. Wer nicht alleine
kommen möchte, kann am Mainzer Hauptbahnhof abgeholt werden. Einfach eine Mail schreiben an junginmainz@gmail.com

Dienstag 10.11.2020
19:00 Uhr - Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29
Queere Pädagog_innen  
Die Gruppe setzt sich für die Akzeptanz von Lesben, Schwulen,  Bisexuellen und Trans* im pädagogischen Bereich ein. Sie bietet  Austausch, Rechtsberatung und Fortbildungen an. Treffen unregelmäßig am  2. Dienstag im Monat.
Kontakt: queerepaedagoginnen@gew-rlp.de  -  www.sichtbar-mainz.de

19:00 Uhr - Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29
J.i.M. - Jung in Mainz
Die queere Jugendgruppe
Du bist zwischen 18 und 27, lesbisch, schwul, bi, trans*, queer oder auf andere Weise einzigartig? Dann bist Du hier genau richtig!

Mittwoch 11.11.2020
20:15 Uhr - Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29
Kino am Mittwoch: RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit
Dokumentarfilm, USA/Kanada/China 2018, 115 Min., deutsche Fassung
Ruth Bader Ginsburg hat die Welt für amerikanische Frauen verändert. Die kürzlich verstorbene Richterin stellte ihr Lebenswerk in den Dienst der Gleichberechtigung. In den 1970er Jahren erkämpfte sie gegen alle Widerstände bahnbrechende Gerichtsurteile zur Gleichstellung der Geschlechter, und 1993 wurde sie als zweite Frau an den Supreme Court der USA berufen, wo sie bis zuletzt eisern die Stellung hielt.

Die beiden Regisseurinnen Betsy West und Julie Cohen zeigen den außergewöhnlichen Aufstieg der stillen, aber unnachgiebigen Kämpferin. Die Doku umreißt das Leben und die Karriere von Ruth Bader Ginsburg mit Ausschnitten aus privatem und öffentlichem Archivmaterial und ist eine einnehmende Hommage an eine faszinierende Frau mit brillantem Verstand. Der Film wurde vielfach ausgezeichnet und für den Oscar als bester Dokumentarfilm nominiert.
Gefördert durch das AlleFrauenreferat im AStA der Uni Mainz

Donnerstag 12.11.2020
18:30 Uhr - Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29
"Mensch, spiel doch mit!"
Offener Spieleabend
Regelmäßig finden in der Bar jeder Sicht Spieleabende statt. Es wird gewürfelt, taktiert, geraten - und vor allem gelacht. Wir freuen uns über alle, die mitspielen!
Für Rückfragen gerne Konatkt aufnehmen: spielenbjs@mail.de  -  www.sichtbar-mainz.de

19:00 Uhr - Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29
ZDF queer
Treffen zum Kennenlernen, Quatschen und Netzwerken für queere ZDFler_innen und alle Interessierten aus allen Gewerken des Zweiten und seiner Töchter - Kontakt: queer@ZDF.de  -  www.sichtbar-mainz.de

Freitag 13.11.2020
19:30 Uhr - Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29
Queere Pflegefamilien
Gespräch aus der Reihe "Regenbogenfamilien – alles Familie!"
Pflegeeltern zu werden ist eine realistische Option für queere Menschen, die mit Kindern leben wollen. Anders als bei einer Adoption bleibt der Kontakt zur Herkunftsfamilie in der Regel bestehen, und Pflegeeltern werden durch den Pflegekinderdienst betreut. Denn Pflegekinder haben in ihren Herkunftsfamilien oft Erfahrungen gemacht, bei deren Bewältigung Pflegeeltern Unterstützung bieten. Wir sprechen über die Erfahrungen von lesbischen und schwulen Pflegeeltern aus Mainz.
Moderation: Frank Grandpierre, Projekt Familienvielfalt von QueerNet RLP
Die Reihe „Regenbogenfamilien. Alles Familie“ wird gefördert durch die Rosa Luxemburg Stiftung Rheinland-Pfalz.

Wegen der reduzierten Plätze bitte reservieren: info@barjedersicht.de oder Tel. 06131 5540165. Es gelten die AHA-Regeln, der Veranstaltungsraum ist gut belüftet.

Samstag 14.11.2020 - kein Eintrag -
Sonntag 15.11.2020
Mainz im Ersten Weltkrieg
1871 konnte die Stadtmauer abgebaut werden, 1914 brach dann der Erste Weltkrieg aus. Und auch in Mainz zeigten sich schnell die Auswirkungen. Über vier Jahre tobte dieser „Große Krieg“, der die ganze Welt veränderte. Auch heute finden sich noch Spuren, die Sie bei dieser Führung entdecken können.
Kosten: 7,- € pro Teilnehmer, ermäßigt 5,- €, Kinder bis 14 Jahre kostenfrei
Aufgrund der Corona-Maßnahmen bitten wir möglichst um eine Anmeldung mindestens 24 Stunden vor Beginn per E-Mail.
Geben Sie dabei bitte die postalische Adresse und die Telefonnummer von Ihnen und ggf. weiteren Begleitpersonen an. Bringen Sie bitte auch eine Gesichtsmaske mit.
Diese Führung ist nicht barrierefrei und insofern nicht für Rollstuhlfahrer geeignet.
Veranstalter: Geographie für Alle

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü