mit Anmeldung oder Vorverkauf - Gaadefelder InfoBrief

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Veranstaltungen

Veranstaltungen mit Anmeldung

Mittwoch, 14.10.2020, 18:30 Uhr - Wissenschaftliche Stadtbibliothek Mainz, Rheinallee 3 B
Eröffnung der Ausstellung "Rita Eller - Künstlerbücher und Buchobjekte"

Grußwort: Marianne Grosse, Kulturdezernentin der Landeshauptstadt Mainz
Begrüßung: Dr. Stephan Fliedner, Direktor der Bibliotheken der Stadt Mainz
Einführung: Anita Grimm-Borchert, Künstlerin

Anmeldung unbedingt erforderlich:
Tel.: 06131-12 2560


Im spielerischen Umgang mit Farbe, Papier, Collage, Druck, Zeichen- und Schriftelementen entstehen dreidimensionale Künstlerbücher und Buchobjekte – jedes für sich ein Original. Seite für Seite überlagern sich Formen, Farben und Texte – Wort und Bild korrespondieren miteinander und verbinden sich zu einem neuen, unerwarteten
Ganzen – inspiriert von der „Visuellen Poesie“ des 20. Jahrhunderts.

Lyrische Texte stehen oft zu Beginn der Auseinandersetzung mit einem Thema und mit dem vielfältigen Material, das Rita Eller im Schaffensprozess (oft in Mischtechniken) miteinander in Beziehung setzt. Innen und außen, vorne und hinten, ausgeschnittene Formen, die den Blick auf darunterliegende Schichten freigeben, bilden ein Gedanken-, Formen- und Farbenspiel, das die Betrachtenden zum Mit-Denken und Mit-Fühlen einlädt.

Durch die unterschiedlichen Bindetechniken verleiht die Künstlerin jedem Buch einen individuellen Charakter. Der besondere Reiz der ausgestellten Werke liegt in der Variation der verwendeten Papiere und Techniken.


Rita Eller ist gebürtige Rheinländerin. Sie lebt und arbeitet in Mainz. Nach Abschluss ihres Grafik-Design Studiums an der FH Wiesbaden (Diplom 1992) ist sie als freischaffende Künstlerin in den Bereichen Malerei, Künstlerbücher und Druckgrafik tätig. Von 2004 bis 2006 war sie als Mentorin im Kunst-Mentoring-Projekt des Landes Rheinland-Pfalz aktiv.
Die Werke von Rita Eller sind regelmäßig in Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen vertreten. Ihre Arbeiten sind in öffentlichen und privaten Sammlungen zu finden.


Öffnungszeiten der Ausstellung
Montag bis Mittwoch 10 – 18 Uhr
Donnerstag und Freitag 10 – 13 Uhr
Eintritt frei.

Führungen durch die Ausstellung
mit der Künstlerin Rita Eller
Mittwoch, 28. Oktober 2020, 16 Uhr
Mittwoch, 25. November 2020, 16 Uhr
Anmeldung erforderlich unter: loriel@t-online.de
Weitere Führungstermine sind nach Vereinbarung per E-Mail möglich.

Mittwoch, 14.10.2020, 19:00 Uhr - online
Tiefrot und radikal Bunt | Lesung mit Julia Fritzsche
Julia Fritzsche zeigt wie sich alte und neue linke  Ideen, feministische, ökologische, soziale und migrationspolitische  Entwürfe zu einer Erzählung zusammenführen lassen, die das Potenzial  hat, die Welt zu verändern.
Julia Fritzsche, Journalistin, sie schreibt für den Bayerischen Rundfunk, arte, Analyse und Kritik u. a.

Anmeldung erforderlich! Meldet euch bitte per Mail (fz@frauenzentrum-mainz.de) für die Veranstaltungen an, ihr bekommt dann den Zoomlink zugeschickt  
In Kooperation mit: der Stabstelle für Gleichstellung und Diversität der JGU Mainz, Rosa Luxemburg Stiftung RLP

Samstag, 17.10.2020, 10:00 - 17:00 Uhr - Frauenzentrum Mainz, Kaiserstraße 59 – 61
Yoga für Frauen mit mehr Gewicht
mit Tina Huber; InnerSmile Yogalehrerin
Das Yogaprogramm richtet sich an alle Frauen mit mehr Körper, die erleben möchten, wie beweglich ihr Körper sein kann.
Kosten: 35 €
Anmeldung erforderlich! Meldet euch bitte per Mail (fz@frauenzentrum-mainz.de) für die Veranstaltungen an
In Kooperation mit: LAG anderes lernen

Sonntag, 18.10.2020, 10:00 - 17:00 Uhr - Online Workshop
Nur Mut - Resilienz-Training für den Alltag
mit Tina Huber; InnerSmile Yogalehrerin
Wiederkehrender Stress und Krisen belasten und beeinträchtigen Menschen und können zu einem Gefühl von Unzulänglichkeit führen.
Mit dem Erlernen und Anwenden von Mentaltechniken, Körperübungen und Selbsterfahrungsübungen kann eine innere und äußere Widerstandskraft aufgebaut werden.
Kosten: 35 €
Anmeldung erforderlich! Meldet euch bitte per Mail (fz@frauenzentrum-mainz.de) für die Veranstaltungen an, ihr bekommt dann den Zoomlink zugeschickt
In Kooperation mit: LAG anderes lernen


19.-23.10.2020, 08:00 - 14:00 Uhr / 16:00 Uhr (bei Bedarf zur Spätbetreuung) - Mainz-Hartenberg
Erlebnispädagogische Herbstferienbetreuung
In diesem Herbst bietet die Insight Outside GbR für Erlebnispädagogik zum dritten Mal auf eigene Initiative eine Ferienbetreuung für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren an.
An fünf Betreuungstagen in der zweiten Herbstferienwoche startet die Ferienbetreuung morgens im Pfarrheim der Pfarrei St. Rabanus Maurus am Mainzer Hartenberg. Das Besondere an unserer Ferienbetreuung ist, dass sie erlebnispädagogischer Art ist. Dies bedeutet, dass wir mit den Kindern sehr viel nach draußen gehen. Dorthin, wo es noch oder wieder eine natürliche Umgebung zu entdecken und erleben gibt. Im Kontakt mit den Elementen kann sich die eigene Persönlichkeit in der Gemeinschaft mit anderen Menschen entfalten. Es gibt keinen einengenden Leistungsdruck, dafür viele Möglichkeiten Dinge (und sich selbst) auszuprobieren. Eigene Stärken erkennen und anwenden, aber auch mal Schwächen haben und zugeben dürfen.
Im Jahr 2020 stellt uns Corona vor besondere Herausforderungen. Dennoch haben die letzten Monate gezeigt, dass sich erlebnispädagogische Settings auch in dieser speziellen Situation gut gestalten lassen. In der Ferienbetreuung werden wir einige Auflagen erfüllen müssen, Abstände zueinander möglichst einhalten und im Zweifelsfall Masken tragen. Auf Ausflüge mit öffentlichen Verkehrsmitteln müssen dieses Mal leider verzichten. Jedoch finden wir mit dem Hartenbergpark und dem Gonsbachtal schöne Orte in unserer direkten Umgebung. Außerdem findet sich im erlebnispädagogischen Repertoire auch so manche spannende Aktion für das städtische Umfeld.
Eine Anmeldung gelingt über unser Online-Anmeldeformular auf unserer Website: www.insight-outside.de/anmeldung



Samstag, 24.10.2020, 10:00 - 16:00 Uhr und
Sonntag,  25.10.2020, 10:00 - 14:00 Uhr
Who cares? - Die ganze Arbeit | Online Workshop
Der Workshop gibt einen vertiefenden Einblick in bestehende  Ungleichheiten in Bezug auf Sorge-Arbeit und globalisierte  Sorgeverhältnisse und lädt anhand von Projekten aus der Praxis ein zu  einer Diskussion über mögliche Alternativen.
Referentinnen: Charlotte Hitzfelder und Mia Smettan von Konzeptwerk Neue Ökonomie
Anmeldung erforderlich! Meldet euch bitte per Mail (fz@frauenzentrum-mainz.de) für die Veranstaltungen an, ihr bekommt dann den Zoomlink zugeschickt  
In Kooperation mit: Heinrich Böll Stiftung RLP


Dienstag, 24.11.2020, 19:00 Uhr - online und im Frauenzentrum Mainz, Kaiserstraße 59 – 61
Frauen Macht Musik!
Austausch mit Rebecca Metzger
Das patriarchale System wird überall sichtbar, auch innerhalb der Kunst und gerade der Musikszene. Es gibt viele Momente, in denen ich mich als Musikliebhaberin und Hobbymusikerin an diesen oder weiteren Momenten störe und mich nach Emanzipation innerhalb der Musikszene sehne. Habt ihr Lust in den Austausch darüber zu gehen, über eure Erfahrungen zu sprechen und als Vision eine weiblichere Musikszene zum Leben zu erwecken? Vielleicht sogar als Fernziel innerhalb einer emanzipierten Frauenband sichtbar zu werden?
Dann lasst uns doch einfach beginnen, den Ton anzugeben…
Anmeldung erforderlich! Meldet euch bitte per Mail (fz@frauenzentrum-mainz.de) für die Veranstaltungen an, ihr bekommt dann den Zoomlink zugeschickt

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü