Presseumschau - Gaadefelder InfoBrief

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Presse / Blaulicht

Die Presseumschau - Nachrichten aus der Neustadt
Hinweis: - Dieser Artikel ist nur gegen Zahlung oder als AZ-Abonnent zu lesen.

(Foto: Stadtarchiv Mainz)
Frische Milch von Mainzer Neustadt-Kühen
Unser Stadtspaziergang führt in die Kreyßigstraße, wo sich das moderne Bauen der 20er und der 50er Jahre schön verdeutlichen lässt. Und es gibt ein Kuriosum ...  - zum Artikel

(Foto: hbz/Jörg Henkel)
Seit 21 Jahren Anlaufstelle in Mainz für junge Leute
Im Kinderhaus „Blauer Elefant“ in der Mainzer Neustadt soll soziales Miteinander geübt und gelebt werden. Es gibt dazu viele Angebote, doch Corona sorgt jetzt für Hürden - zum Artikel

(Foto: Lukas Görlach)
Ein Naturschwimmbad im Zollhafen?
Unter dem Codenamen „Heilige Makrele“ plant Wasserbau-Ingenieur Alexander Kiefer ein Mainzer „Mekka des Wassererlebnisses“. Doch wie soll das aussehen? - zum Artikel  -  zur Webseite des Projektes

(Foto: Berufsfeuerwehr Stadt Mainz)
Nach Brand: Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung
Die Feuerwehr rettete am Sonntag 15 Menschen aus einem brennenden Mehrparteienhaus in der Mainzer Neustadt. Die Kriminalpolizei hat nun Ermittlungen eingeleitet - zum Artikel

(Foto: Oliver Kohl)
Wenn das Mainzer Brauchtum durchs Netz flirrt
Die Fastnachtsvereine planen mit enormem Aufwand digitale Fastnachtsformate. Das Ordnungsamt stellt die Konzepte derweil erneut auf den Prüfstand - zum Artikel

(Foto: Sammlung Michael Bermeitinger)
Depot, Viehhof, Bahn – leise war’s nie am Kaiser-Karl-Ring
Der letzte Abschnitt der Ringstraße war keines der besseren Viertel der Neustadt. Noch bis in die 70er gibt es hier Wohnungen mit Kohleofen und ohne WC - zum Artikel

(Foto: SCHOTT)
Schott investiert in den Standort Mainz und schafft 100 neue Arbeitsplätze
Der internationale Spezialglashersteller SCHOTT errichtet in seinem Hauptwerk in Mainz eine zweite Schmelzwanne für Pharmaglasröhren. Das Investitionsvolumen beträgt 40 Millionen Euro - zum Artikel

(Foto: zollhafen-mainz.de)
Schon 2022 Schluss für Mainzer Biergarten?
Das Baufeld „Marina“ am Zollhafen, auf dem sich der Biergarten „F. Minthe“ befindet, ist verkauft. Wie geht es mit dem Freiluftlokal weiter? -

(Foto: Sascha Kopp)
Gelbe Säcke und Tannenbäume bleiben in Mainz liegen
Noch fehlt es an Routine: Der neue Entsorger Knettenbrech und Gurdulic verspricht aber Besserung. Der Entsorgungsbetrieb der Stadt muss derweil mit vielen Christbäumen klarkommen - zum Artikel

(Foto: Zollhafen Mainz)
Zwei Baufelder am Mainzer Zollhafen verkauft
Mit der „Hafeninsel I“ und der „Marina“ sind zweit weitere Baufelder am Zollhafen verkauft. Demnächst entstehen hier Wohnungen und Gewerbeeinheiten - zum AZ-Artikel  -  zum Mainz&-Artikel


Neues Wohnprojekt „Elements“ am Zollhafen: knapp eine halbe Million und aufwärts
Auch das österreichischen Bau- und Immobilienunternehmen SORAVIA entwickelt im Zollhafen drei Gebäude mit insgesamt 39 Wohnungen, die voraussichtlich im Frühjahr 2022 bezugsfertig sein sollen - zum Artikel

(Foto: Sammlung Michael Bermeitinger)
Stadtspaziergang durch die nördliche Mainzer Neustadt
Bis in die 20er war die Gegend um den Bismarckplatz kaum bebaut. Eine stille Ecke war’s dennoch nicht, denn dort lag der Schlacht- und Viehhof – bis 1966 ein Nachbar Platz brauchte - zum Artikel

(Foto: Sascha Kopp)
Mombacher Hochstraße überschreitet "Verfallsdatum"
Das marode Brückenbauwerk wird derzeit überprüft, der komplizierte Abriss und anschließende Neubau wird Kosten in Millionenhöhe verursachen. Wie lange hält die Hochbrücke noch? - zum Artikel

(Archivfoto: hbz/Jörg Henkel)
Ein Pfeiler für den Mieterschutz
Zum Tod von Heinz-Peter Brehm. Der Geschäftsführer des Mieterbundes in Mainz verstarb kurz vor seinem 67. Geburtstag - zum Artikel

(Foto: Lukas Görlach)
Neues Konzept der Mainzer Ortsverwaltungen
Erweiterte Öffnungszeiten ab 2021: Die Online-Terminvergabe wird ausgebaut, eine Springerkraft soll Entlastung bringen. In der Neustadt nun auch donnerstags von 8 bis 12 Uhr geöffnet - zum Artikel  -  Alle Infos zur Ortsverwaltung


Frauenlobstraße zwischen Rhabanusstraße und Boppstraße wieder offen
Ab dem 4. Januar 2021 wird der Abschnitt zwischen Frauenlobstraße Nr.11/Ecke Boppstraße und Kurfürstenstraße (= Teilabschnitt 1 des 3. Bauabschnitts) in Angriff genommen. Begonnen wird mit Tiefbauarbeiten – zur Pressemeldung

(Grafik: SINAI)
Berliner Büro gewinnt Wettbewerb um „Grünufer Nordmole“
Sieger des Gestaltungswettbewerbs gekürt – Wiesen, Bäume und eine „Urbane Aue“
Die Sieger des Freiraumwettbewerbs für das zukünftige Grünufer des Zollhafens stehen fest: Eine Jury wählte erneut das Büro „SINAI Landschaftsarchitekten“ als ersten Preisträger aus - zum Mainz&-Artikel  - zum sensor-Artikel  -  zum AZ-Artikel

(Archivfoto: Sascha Kopp)
Jüdische Gemeinde in Rheinhessen hat wieder 1000 Mitglieder
Das jüdische Leben in Rheinhessen hat mit der Neuen Synagoge in Mainz ein geistliches Zentrum. Aber Holocaust und Antisemitismus sind präsent, sagt Rabbiner Aharon Ran Vernikowsky - zum Artikel

(Foto: hbz/Stefan Sämmer)
Wachsendes Postgeschäft: „Seit März haben wir Weihnachten“
Das Paket-Volumen bei der Post ist durch die Pandemie deutlich gestiegen. Der Lockdown dürfte diese Entwicklung nur verstärken. Wie sich Mainzer Partnerfilialen darauf vorbereiten - zum Artikel

(Foto: Sascha Kopp)
Einige Parkplätze werden freigeräumt
Terrassen bleiben bis Ende 2021 erhalten – während des Lockdowns dürfen dort bald teils wieder Autos stehen - zum Artikel

(Foto: sensor-Magazin)
Interaktive Lichtinstallation am Bürogebäude ZigZag im Zollhafen
Das neue Bürogebäude ZigZag am nördlichen Ende des Hafenbeckens erstrahlt im Lichte einer interaktiven, farbigen Lichtinstallation. Passanten haben die Möglichkeit über ein App, die Installation nach eigenen Vorstellungen zu verändern - zum Artikel

(Foto: Daniel Sieben)
Laden verwüstet: Einbruch in Luups-Shop in der Leibnizstraße
Als wäre Corona nicht schon Belastung genug für den Einzelhandel, haben Diebe aus dem Mainzer Laden Geld und Produkte gestohlen und ihn verwüstet. Der Shop öffnete dennoch - zum Artikel


CoviMedical eröffnet Corona Schnell-Testcenter im Alten Postlager
Das Startup mit Sitz öffnet zum 14.12. mehrere Testcenter, darunter auch inMainz- Das Testergebnis ist ca. 15 Minuten nach dem Abstrich online abrufbar. Ein Termin kann online gebucht werden und kostet ab 34,99 Euro - zum Artikel

(Foto: Sascha Kopp)
Mainzer Neustadt als archäologischer Hotspot
In ihrem Jahresbericht, der erstmals seit 1995 virtuell vorgestellt wurde, zeigten sich die Denkmalpfleger begeistert von den vielfältigen archäologischen Funden - zum Artikel


Stadt stellt Baustellenplan für 2021 vor
Auch 2021 wird ein Jahr der Baustellen in Mainz: 159 Großbaumaßnahmen sind im kommenden Jahr im Mainzer Stadtgebiet geplant - zum sensor-Artikel  -  zum Mainz&-Artikel  -  zum AZ-Artikel

(Foto: Screenshot Video)
Dachstuhlbrand und Evakuierung in der Boppstraße
Am Donnerstagmorgen (10.12.2020) gegen 9:20 Uhr kam es zu einem Dachstuhlbrand in der Boppstraße - zum Artikel mit Video

(Foto: hbz/Stefan Sämmer)
Berufliche Inklusion in Mainz: Stark trotz Krise
Beeinträchtigte Menschen finden bei der Gesellschaft für psychosoziale Einrichtungen (gpe) Arbeit und Halt – auch in Corona-Zeiten. Unser Autor beschreibt das Konzept - zum Artikel

(Foto: hbz/Stefan Sämmer)
Mit kreativem Konzept durch die Corona-Krise
„Women for Women“ ist das Motto: Marlen Schnabel zeigt sich mit ihrem neuen Laden „Hearth“ in der Mainzer Neustadt nach dem erneuten Lockdown vital und erfinderisch - zum Artikel

(Foto: hbz/Stefan Sämmer)
Neustadtzentrum: Startschuss im Februar 2021
Der denkmalschutzgerechte Umbau des Neustadtzentrums kann beginnen – der zweite Finanzierungsabschnitt ist bewilligt, Finanzministerin Ahnen übergab den Bescheid - zum AZ-Artikel  -  zum LZ-Artikel

(Foto: Stephan Dinges)
Wie das Mainzer Tierheim durch den Winter und die Corona-Krise kommt
Neugierige Hunde, dösende Katzen, huschende Kaninchen und zwitschernde Vögel – im Innenhof des Mainzer Tierheims streift nahezu jeder Blick ein Lebewesen - zum Artikel

(Foto: Thorsten Lüttringhaus)
Friseursalon in der Boppstraße spendet Einnahmen für Obdachlosenhilfe in Mainz
Anlässlich des 10-jährigen Jubiläum hat sich der Inhaber gemeinsam mit dem Team eine tolle Aktion ausgedacht - zum Artikel

(Foto: Harald Kaster)
Kommt Mainz mit Cyber-Ampeln zur Grünen Welle?
Im Zuge eines Mammutprojekts werden in Mainz moderne Ampeln installiert. So kann der Verkehr künftig besser geregelt werden - auch die Fahrt ohne Stopp? - zum Artikel

(Foto: boostyourcity)
Johanniter packen Adventstüten für Martinsstift
Die Corona-Pandemie führte zu vielen Kontaktbeschränkungen. Die Aktion „Kleine Tüte – große Freude“ der Johanniter Hilfsgemeinschaft ist deshalb genau richtig für diese schwierige Zeit - zum Artikel

(Foto: Kunsthalle Mainz)
Jugendkunstschule in Kunsthalle bleibt geöffnet
Das Programm der Kinder- und Jugendkunstschule in der Mainzer Kunsthalle geht weiter, auch wenn die Eröffnung der kommenden Ausstellung von Joachim Köster in das nächste Jahr verschoben wurde - zum Artikel

(Foto: sensor-Magazin)
Licht-Installation auf Stadtwerke-Hochhaus
Die Mainzer Stadtwerke gehen bei der weihnachtlichen Ausgestaltung ihres Vorplatzes in der Rheinallee einen neuen Weg: Statt des geschmückten großen Weihnachtsbaumes gibt es in der Adventszeit erstmals eine Videoprojektion der Künstlerin Petra Goldmann zu sehen - zum Artikel

(Foto: Stadtarchiv Mainz)
Unter der Hochbrücke
„Zwerchallee“ – das ist über Jahrzehnte in Mainz ein Name mit einem schlechten Klang. Ein Ort, der seine Bewohner stigmatisiert. Ein Begriff, der zum Schimpfwort mutiert. Der Grund sind fünf viergeschossige Wohnblocks im Gleisdreieck zwischen den Strecken zur Kaiserbrücke und nach Bingen, auf die der Schatten der Hochstraße fällt – und der Schatten der Armut - zum Artikel

(Foto: FM RLP)
Fast 14 Mio. Euro Förderung für bezahlbares Wohnen in Mainz
Das Land Rheinland-Pfalz fördert über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) die Errichtung von 88 Mietwohnungen und einem Nachbarschaftscafé in der Sömmeringstraße. Insgesamt errichtet die Wohnbau am zukünftigen Beethovenplatz unter dem Konzept „Zuhause in Mainz“ 156 Wohnungen - zum sensor-Artikel  -  zum LZ-Artikel

(Foto: Andreas Reinhardt)
Neue Einbahnstraßenregelung für Frauenlobstraße?
Die Frauenlobstraße soll nicht mehr durchgängig in eine Richtung führen, um Durchgangsverkehr und zu schnelles Fahren zu vermeiden, so der Ortsbeirat Neustadt. Vorschläge gibt es - zum Artikel

(Foto: Sammlung Michael Bermeitinger)
Stadtspaziergang Rheinallee: Kulturschock namens „esbella“
Im nördlichen Teil der Rheinallee gibt es seit Jahrzehnten Handel und Industrie. Eine Geschichte über Nestlé, Klein & Rindt, die Rheinwerft und unfeine Gerüche - zum Artikel

(Foto: Harald Kaster)
Bonifaziusplatz soll schöner werden
Der Mainzer Stadtrat hat die Umgestaltung des Platzes in der Neustadt auf den Weg gebracht. Die Pfarrgemeinde St. Bonifaz bemängelt derweil mangelnden Informationsfluss - zum Artikel

Ältere Meldungen finden Sie in den Ausgaben des Gaadefelder InfoBriefs


„Nummer gegen Kummer“: Mehr Anrufer seit dem erstem Lockdown
Beim Mainzer Kinderschutzzentrum rechnet man auch in den kommenden Monaten mit erhöhtem Bedarf. Nun steht eine neue Ausbildungsrunde für Berater an. Ein anspruchsvolles Ehrenamt

Gautschmeister der Mainzer Johannisnacht gestorben
Adalbert "Ali" Lange war lange Jahre Chef der Gautschbütt bei der Mainzer Johannisnacht. Jetzt ist er 85-jährig verstorben

Hakle, Resart, ein Strandbad und Europas größter Gaskessel
Die Ingelheimer Aue wird nach dem Zweiten Weltkrieg wichtiges Industriegebiet, aber ein kleines bisschen der alten Idylle hat sie sich bis heute bewahrt

Knapp 3000 neue LED-Leuchten im Stadtgebiet
Die zusammen knapp 3000 neuen LED-Leuchten bewirken eine jährliche Energieersparnis von rund 250.000 kWh Strom. Der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß sinkt um rund 100 Tonnen pro Jahr

So wohnt Mainz: Beste Aussichten in der Rheinallee
Wer Oliver Valentin in der Neustadt besuchen will, braucht Ausdauer und gesunde Knie. Mit 110 Stufen über Normalnull dürfte er über eine der höchstgelegenen Altbauwohnungen von Mainz verfügen

Im Kampf für Kaltluftschneise
Der Ortsbeirat Neustadt befürchtet negative Folgen für das Mainzer Stadtklima, wenn das Wiesbadener Ostfeldbebauung bebaut wird. Die Ortsbeiratsmitglieder stellen eine Forderung

Zweiter Teil der „Bike & Ride Anlagen“ am Hauptbahnhof eröffnet
Nun ist auch der zweite Teil der Bike & Ride Anlage auf der östlichen Seite des Hauptbahnhofes fertig gestellt worden: Ab Montag (23.11.) kann an Gleis 13 (rechts neben dem Bahnhofsgebäude) die neue überdachte Doppelstockanlage von allen Pendlern genutzt werden


Ingelheimer Aue: Vom Idyll zum Ort des Grauens
Teil  1 des Stadtspaziergangs zum früheren Ausflugsziel: Es geht um das  Barockschlösschen sowie das Gas- und E-Werk, das einst viele Besucher  anlocken; doch die Nazis verüben hier schlimme Verbrechen

Kaisertor bald wieder komplett?
Das  Denkmal-Netzwerk sieht sich nach einer Spendenzusage auf einem guten  Weg mit dem Vorhaben, die Baugruppe am Rheinufer zu vervollständigen. Es  gibt einen Zeitplan

Wild abgestellter Müll prägt das Bild der Neustadt
Die Stadt spricht nicht von einer Zunahme des Problems – erhebt allerdings dazu auch keine Zahlen

Angespannte Parksituation in der Neustadt
Die  Suche nach einem Parkplatz in der Mainzer Innenstadt kann Autofahrern  viele Nerven rauben. Selbst mit einem Parkausweis finden Anwohner in der  Neustadt oft keinen Stellplatz für ihr Fahrzeug. Gibt es bald eine  Besserung?

„Gegen Antisemitismus und Ausgrenzung“
Unter anderem mit OB Michael Ebling fand die Gedenkstunde an der Neuen Synagoge in der Neustadt statt

Mainzer Heilgöttin ohne Kopf, aber mit Hüftschwung
Archäologen gelingt die zweifelsfreie Identifizierung der Mainzer Statue aus römischer Zeit. Die Funde geben wertvolle Rückschlüsse auf Handel und Wohnen am Rheinufer

Weniger Parkplätze, mehr Grün am Bonifaziusplatz
Der  Bonifaziusplatz soll aufgewertet werden. Von weniger Parkplätzen und  einer Ausweisung als Spielstraße ist die Rede. Doch die Planungen sind  am Anfang


Sanierung des Mainzer Neustadtzentrums beginnt im Februar
Der Einbau eines Aufzugs soll alle Geschosse barrierefrei zugänglich machen, und mit dem Einbau eines Fluchttreppenhauses wird ein zweiter Rettungsweg geschaffen

Kopflose Frau begeistert die Archäologen
Es  heißt: Wer in Mainz tiefer als einen Meter gräbt, stößt zwangsläufig  auf Überbleibsel aus der Römerzeit. Jetzt auch am Zollhafen, wo unter  „Rheinallee IV“ ein neues Stadtquartier mit knapp 140 Wohnungen entsteht

Das schöne Mainzer Eingangstor am Strom
Kaiser  Wilhelm II. höchstselbst kommt am 1. Mai 1904 zur Einweihung der 790  Meter langen Kaiserbrücke. 1945 wird sie gesprengt, erst 1955 wieder  aufgebaut

Kampf den Autos: Über Park- und Platzprobleme in Mainz
Jeder der 99.401 in Mainz zugelassenen PKW möchte irgendwo abgestellt werden. In einer Stadt, deren Raum stark begrenzt ist

Hier soll bezahlbarer Wohnraum in Mainz entstehen
Am Zollhafen soll ein neuer Wohnkomplex mit geförderten und preisgebundenen Mietwohnungen entstehen. Der Grundstein für das „Stadtquartier Zollhafen“ wurde am 30. Oktober gelegt

KMW startet mit Testlauf für 100-Millionen-Euro-Projekt
Das neue Gas-Motoren-Kraftwerk der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden auf der Ingelheimer Aue liefert Strom und Fernwärme für die Region

Neue Fahrrad-Stellplätze am Mainzer Hauptbahnhof
Im  Rahmen einer Alternative von Stadt, Bund und Deutscher Bahn werden an  Mainzer Bahnhöfen neue Abstellmöglichkeiten für Fahrräder geschaffen. Am  Ende ist deren Zahl bald verdoppelt


Mainzer Stadt-Büchereien haben sich mit Corona arrangiert
Weniger Besucher, mehr Digitalisierung - in den städtischen Bibliotheken in Mainz läuft vieles anders als sonst. Der Zuspruch der Kunden macht den Verantwortlichen trotzdem Mut

Eisbrecher im Einsatz auf dem Rhein bei Mainz
Zerstörung, Eis und Niedrigwasser, Kohleladungen und Kaffeebohnen: Nach schwerem Neubeginn geht es am Mainzer Zoll- und Binnenhafen ab 1945 bald steil aufwärts


Kunsthallen-Leiterin Böttcher über Kunst in Corona-Zeiten
Im November beginnt in Mainz eine Ausstellung mit Werken von Joachim Koester. Der Künstler stammt aus Kopenhagen, einem Risikogebiet. Eine Herausforderung für Stefanie Böttcher

Als der Hafen in Mainz noch ein Hafen war
Der Zoll- und Binnenhafen wird mittels Uferaufschüttung dem Rhein abgerungen und 1887 eröffnet. Eine Erfolgsgeschichte, bis am 27. Februar 1945 fast alles zerstört wird

Neue Pläne - Bahnt sich noch mehr Ärger am Zollhafen an?
Immer  wieder haben sich am Mainzer Zollhafen Anwohner über Lärm beschwert.  Ein Runder Tisch brachte Entspannung. Doch der Bebauungsplan birgt neues  Konfliktpotenzial

Wintersaison: „N'Eis“ macht Platz für „Goldstriezel“
Im Winter macht das „Neustadteis“ am Gartenfeldplatz wieder Pause. Jonathan Sienkiewicz übernimmt wie schon in der vergangenen Wintersaison das Geschäft und verwandelt es in seinen Pop-up-Store „Goldstriezel“


Feldbergplatz: Stadtvillen und eine Schule mit Geschichte
Einst ging der Blick von der Rheinallee bis zum Rhein, doch seit dem Bau der Grünen Brücke ist der Feldbergplatz ein geschlossener Raum

143 Euro fürs Falschparken am Zollhafen
Ein Besuch am Zollhafen wird für eine Mainzerin teuer. Was das mit einer Handy-App und der Verzweiflung des Marina-Geschäftsführers zu tun hat


Dunkler Mainzer Ort der vergessenen Nazi-Verbrechen
Es gibt viele Orte in Mainz, die an NS-Opfer erinnern. In der Hebammenlehranstalt und Frauenklinik in der Hafenstraße ließen die Nazis 1389 Frauen zwangssterilisieren

Ordnungsamt bricht Konzert im F.Minthe Biergarten ab
Das Mainzer Ordnungsamt hat nach Lärmbeschwerden von Anwohnern eine Veranstaltung im F. Minthe-Biergarten aufgelöst. Eine spezielle Genehmigung, die der Betreiber hätte einholen müssen, lag nicht vor

Ein junger Virtuose an der Orgel
Ein bemerkenswertes Konzert gab es in der abendlichen Bonifazius-Kirche: Vor knapp 30 Zuhörern spielte der 22-jährige Victor-Antonio Agura


Asoziale Verhaltensweisen im Mainzer Zollhafen im Visier
Der  Neustadt-Ortsbeirat forciert die als dringend geboten empfundene  Installation von Toilettenanlagen. Diskussion gab es hingegen beim  Vorschlag einer Grillfläche

Vollsperrung ist notwendig
Die  Landeshauptstadt setzt ein weiteres Projekt im Rahmen des  Städtebauförderprogramms Soziale Stadt in der Neustadt um: die  Aufwertung der Wallaustraße zwischen Goethestraße und Kaiser-Karl-Ring  sowie eines Teilstücks des Emauswegs zwischen Wallaustraße und Kita  Emausweg

Taunusstraße damals: Prächtige Häuser, harte Arbeit
Stadtspaziergang  Nr. 89 durch Mainz führt an den Rhein, genauer gesagt in die  Taunusstraße. Eine gute Adresse, aber trotzdem beschwert sich einst  keiner über den Lärm am Ufer

Wirte richten sich auf das Wintergeschäft ein
Imbiss Zum Schorsch ändert die Öffnungszeiten

Ausgabe 845:

„Feinschmecker“ zeichnet Mainzer Restaurants aus
Gleich vier Mainzer Restaurants gehören laut der Fachzeitschrift „Feinschmecker“ zu den besten in Deutschland, zwei davon sind in der Neustadt: Das „Laurenz“ und „Geberts Weinstuben“

Rheinallee: Adlons Anfänge am Promenierweg in Mainz
Der Stadtspaziergang über die Rheinallee von Schloss bis Feldbergplatz erzählt vom Raimundigarten, der Eisenbahn am Ufer, vom Hochwasser im Gartenfeld und dem Stadtwerke-Hochhaus

Unternehmer, Politiker und Mäzen
Selbst gebürtige Mainzer dürften erst einmal überlegen, wo die Schottstraße zu finden ist. Sie liegt jedenfalls nicht in der Altstadt, wo das heute ingternationale Unternehmen Schott Music seinen Sitz und seine Geschäftsstelle hat

Kritik: Parkplatznot in der Mainzer Boppstraße
Der  Vorsitzende des Gewerbevereins Mainz-Neustadt, Karsten Lange, fordert  bei der Parkplatzproblematik in der Boppstraße „Bewegung seitens der  Stadt“

Mainzer Zollhafen: Für wen ist er eigentlich gedacht?
„Beim dritten Mainzer Architektenquartett“ geht es um die spannende Frage, ob sich die Mainzer Bevölkerung dort wiederfinden kann oder nicht

Mainzer Feldbergplatz: Für Autofahrer wird es eng
Bis zu 40 Parkplätze weniger könnten es werden durch die geplante Umgestaltung des dortigen Rheinufers. Es brodelt bei Anwohnern. Gibt es Ausweichflächen am Zollhafen?


Kran verdrängt Autos aus der Hafenstraße
Die  Parksituation in der Mainzer Neustadt ist durch die Außengastronomie  angespannt. Jetzt ist in der Hafenstraße ein Kran auf die Parkplätze  gestellt worden. Was sagt die Stadt?

Massiver Temperaturanstieg zu befürchten
Bei  einer Infoveranstaltung machte die Mainzer ÖDP in Zusammenarbeit mit  dem Bündnis Stadtklima Wiesbaden auf ein wichtiges Thema für die Mainzer  Klimazukunft aufmerksam, das in Mainz bisher wenig beachtet werde

Neuer Corona-Fall an Mainzer Schule  
Nun  hat es das Mainzer Rabanus-Maurus-Gymnasium getroffen: Ein Schüler der  Mittelstufe soll positiv auf das Coronavirus getestet worden sein

Anwohner gegen Umbenennung des 117er Ehrenhofs  
Die  CDU aus der Mainzer Neustadt befragt Anlieger und sieht sich in ihrer  ablehnenden Haltung zu einer Umbenennung des Platzes bestätigt

Der Boulevard von Mainz hat seinen alten Glanz verloren
Die Kaiserstraße wird im Krieg schwer getroffen und der rasche Aufbau ist wenig originell. Doch es gibt Ausnahmen: Neben einigen Altbauten zeigen auch Gebäude der 50er Charme

Eduard baut die neue Boppstraße: Straßenausbau im 2. Bauabschnitt bald beendet

Woher kommt der ölartige Geruch in der Neustadt?
Ekelhaft, ungesund und ölartig soll laut Anwohnern der Geruch sein, der sich aktuell immer wieder über der Neustadt ausbreitet. Doch wer ist der Verursacher für diesen Geruch?

Anwohner der Rheinallee haben Anspruch auf Schallschutzfenster
Seit der Bebauung des Zollhafens ist die Rheinallee ein dunkler Ort geworden. Vor allem die Bäume bekommen weniger Licht ab, aber auch die Bewohner müssen sich umstellen. Eine Anfrage der CDU ergab unter anderem einen Anspruch auf Schallschutzfenster

Große Fridays For Future Demonstration zum Globalen Klimastreik
Für  den 25.09.2020 hat die Klimaschutzbewegung Fridays for Future einen  weltweiten Aktionstag angekündigt. Auch die Mainzer Ortsgruppe ruft ab  12.00 Uhr zu einer Versammlung am Adenauer-Ufer auf

360°-Rundgang: Neue Mainzer Synagoge feiert Jubiläum
Vor zehn Jahren wurde die Neue Synagoge in Mainz eingeweiht. Hier können Sie das Gebäude virtuell besuchen

Mainzer Rheuma-Liga vor dem Aus
Die  örtliche Arbeitsgemeinschaft braucht „dringend“ neue ehrenamtliche  Helfer, es fehlt Personal. „Die Situation hat sich zugespitzt“, betont  die Vorsitzende

Spaß, spielen, lernen: Freizeitgestaltung nach Schulschluss
Das  Kinderhaus „Blauer Elefant“ in der Mainzer Neustadt feiert 20-jähriges  Bestehen. Das soziale Ziel ist auch eine bessere Chancengerechtigkeit

Nachhaltig, modern – oder aber drangsalierend?
Das von den Grünen geleitete Mainzer Verkehrsdezernat setzt auf mehr Raum für Rad, ÖPNV und Carsharing auf Kosten der Autofahrer. Jetzt gibt es Streit um neue Stellplatzsatzung


Bauantrag für „Kommissbrotbäckerei“ noch 2020
Kultur und Wohnen an der Rheinallee 111 in der Mainzer Neustadt: Eine Idee, die konkret wird. Wie die Frankfurter Architekten das Gelände der alten Komissbrotbäckerei gestaltet haben? Ein Eindruck.

Drei Gottesdienste für elf Konfirmanden in Christuskirche
Konfirmation in Corona-Zeiten. Auch hier ist alles anders. Am 11. Oktober finden die Gottesdienste  und Corona-Bedingungen statt

Es geht ums Menschliche: Queeres Wohnprojekt in der Neustadt
Von den 61 Wohnungen, die die Wohnbau in der Wallaustraße Nördliche Neustadt gebaut hat, sind 22 Einheiten von „Queer im Quartier“ angemietet

Die CDU Mainz-Neustadt hat turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt

Die furchtbare Seite der Pracht
Gestapo-Sitz und Juden-Deportationen: Der Mainzer Stadtspaziergang führt in die Kaiserstraße der 30er- und 40er-Jahre

Wenn der Nachbar zum Ruhestörer wird
Andauerndes Schreien, ein zu lauter Fernseher oder dröhnende Musik: Nachbarn können zu echten Ruhestörern werden. In Mainz wurden im vergangenen Jahr einige Beamte bei dem Versuch, solch ein Problem zu lösen, sogar verletzt

Stuhl mit Botschaft am Kulturkilometer in Mainz
Das  Projekt „Chairytales“ der Kulturbäckerei, das vom Schaffen neuer  Sozialräume handelt, geht in letzte Runde: Am Rhein erwartet die  Passanten so manche Überraschung

Neues Blockheizkraftwerk startet Probebetrieb
Nach Verzögerungen soll das Mainzer Blockheizkraftwerk an der Ingelheimer Aue im Oktober den Probebetrieb starten und noch dieses Jahr ans Netz gehen

Einweihung der Stele „Neue Synagoge“ im Rahmen der Reihe „Historisches Mainz“

ÖPNV: Mainzerin mit Behinderung mehrfach im Stich gelassen
Die  beiden langjährigen Freundinnen Beate Walter und Christine Coraci haben  einmal wöchentlich ein Spießrutenlauf vor sich. Die Fahrt mit der  Straßenbahn wird für beide oftmals zur Belastungsprobe, denn sie werden  regelmäßig von den Fahrern an Haltestellen in Mainz stehen gelassen
Torsten Rohe (CDU): „Die Mainzer Mobilität sollte niemanden einfach stehen lassen“

Boppstraße: Viel Sand im Stimmungsgetriebe
Der tiefgreifende Umbau der Boppstraße stellt die ansässigen Gewerbetreibenden vor wirtschaftliche Probleme, sie fürchten um Umsätze und Kundschaft. Die Politik hilft


Zeugnisse der Mainzer Festung entdeckt
Archäologen  legen im Zollhafen Reste des Wallgrabens zum Schutze der Neustadt und  historische Kaimauern frei. Teile der Funde sollen in die geplante Grünanlage integriert werden

OB Ebling befeuert Traum vom Rhein-Schwimmbad
Während  eines Rundgangs am Zollhafen bringt der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling eine ganz neue Option für die Nordmole ins Spiel

Wieso hat man sich für eine Entwidmung des Zollhafens entschieden?
Seit März 2013 ist der Zoll- und Binnenhafen in Mainz kein Hafengebiet mehr

Der einzige und einzigartige Mainzer Boulevard
Die Kaiserstraße ist die Prachtstraße der Stadt. 30 Jahre dauert es, bis sie fertig bebaut ist, das war 1880. Zwar ist die alte Pracht verblichen, aber durchaus noch spürbar

Mainzer Kaffeemanufaktur - Umzug mit Hindernissen
Auf dem Layenhof hat die Mainzer Kaffeemanufaktur ein neues Zuhause gefunden. Warum die Kunden zunächst mal auf dem Trockenen saßen

„Zweitstelle“: Nachfolger stehen fest
Nachdem  Jana Blume ihren Vintage-Laden „Zweitstelle“ schließen musste, stehen  nun die Nachfolger fest. Die Floristin Sophia Kern und die Designerin  Arleny Stegmaier werden in der Kurfürstenstraße 18 ein gemeinsames  Geschäft eröffnen. Eröffnung für Mitte November geplant

Auf zu neuen Ufern: Zur Aufwertung des Rheinufers bis hin zur Nordmole
Im  Herbst 2021 sollen sie beginnen, die Arbeiten zur Umgestaltung des  Mainzer Rheinufers am Adenauer Ufer. Es erstreckt sich vom Zollhafen /  Feldbergplatz in der Neustadt bis zum Fischtorplatz in der Altstadt

Geteilte und klimafreundliche Mobilität in Mainz
Der Verkehrsclub VCD und die Bio-Marktkette Alnatura bringen zwei neue Lastenräder auf die Straße. Bei Interesse kann man sie übers Internet kostenlos ausleihen

Durch die Mainzer Neustadt getanzt
Vor  zehn Jahren war es soweit, die Jüdische Gemeinde konnte die Einweihung  ihrer Neuen Synagoge feiern. Der Weg dahin war etwas steinig


Dicker Ast kracht auf Mainzer Feldbergplatz
Glück  im Unglück: Da, wo sonst Kinder spielen, krachte ein acht Meter langer  Ast vom Baum, zum Glück ohne jemanden zu treffen. Er war wohl angefault,  hinzu kam starker Wind

Mainzer Hauptbahnhof wird „aufgefrischt“
Noch in diesem Jahr sollen bundesweit 167 Bahnhöfe „aufgefrischt“ werden - darunter auch der Mainzer Hauptbahnhof. Das Bundesverkehrsministerium stellt der Deutschen Bahn für die Maßnahmen 40 Millionen Euro zur Verfügung

U1 - Neue Bar am Hauptbahnhof
Unter dem Kiosk an der Ecke des Mainzer Hauptbahnhofs hat nun eine Bar eröffnet: Wegen der Corona-Krise hatte sich die Eröffnung des „U1“ um einige Monate verschoben

Eduard baut die neue Boppstraße in der Neustadt: 3. Bauabschnitt beginnt

Klimaschutz, Biodiversität und Wohlbefinden verbinden
Wir brauchen begrünte Gebäude in Mainz!

Senioren die kleinen Dinge des Alltags erleichtern
Petra  Studt hat als die erste „Gemeindeschwester plus“ ihren Dienst  aufgenommen und ist zuständig  für über 80-Jährige, auch in der Neustadt


Umbau der Wallaustraße beginnt Ende August – Bauzeit bis Ende 2021
Der  Straßenraum Wallaustraße zwischen Goethestraße und Kaiser-Karl-Ring  sowie eines Teilstücks des Emauswegs zwischen Wallaustraße und Kita  Emausweg wird aufgewertet

Mainzer Neustadt: Teuer, aber beliebt
In  der Neustadt ist alles auf Wachstum angelegt: Bevölkerung,  Infrastruktur, Wohnungsbau. Besonders Studenten und junge Familien  fühlen sich dort wohl
Nach Hand-Äußerungen: Sind steigende Mieten in der Neustadt kein Problem für die Grünen?
Die Grünen fordern Taten statt Worte gegen steigende Mieten

Freiwillige bewässern Bäume der Mainzer Innenstadt
Die  Naturschutz-Organisation BUND rief die Aktion im Juli ins Leben, um ein  Zeichen für den Baumschutz zu setzen. Aus gutem Grund, denn „Bäume sind  die Klimaanlage der Stadt“

Frauenporträts im Mainzer Allianzhaus
Der Künstler Thilo Weckmüller nutzt „gläserne Freiflächen“ des auch als Flüchtlingsunterkunft genutzten Gebäudes zur Präsentation neuer Werke

Jana Blume schließt „Zweitstelle“ in der Kurfürstenstraße  - Nachfolger stehen schon fest
Für  die Schließung gebe es mehrere Gründe. „Die letzten Monate waren  wirklich hart.“ Zum einen gab es die Baustelle in der Kurfürstenstraße,  die bei ihr und anderen Unternehmern für Umsatzeinbußen sorgte

Sanierung der Ostein-Unterführung in Sicht
Viele  Mainzer wünschen sich wegen des Taubendrecks und der schlechten  Beleuchtung eine Sanierung. Der Eigentümer, die Bahn, will nun tätig  werden. Aber einen kleinen Haken gibt es

In der Wallaustraße tut sich was
Die von starken Höhenunterschieden geprägte Straße in der Mainzer Neustadt wird saniert und barrierefrei umgestaltet. Am Ende soll die Wallaustraße für alle nutzbar sein


Pläne für Sporthalle am Mainzer Zollhafen werden konkreter
Auf  dem Grundstück in der Straßenbahnschleife im Mainzer Zollhafen sollen  eine Drei-Felder-Halle, ein Parkhaus und eine Kita entstehen. Der  Zeitplan für den Neubau ist jedoch noch unklar

Corona-Folge: Die Mainzer Wasserspielplätze bleiben trocken
Angesichts wieder steigender Infektionszahlen sind die Chancen, dass die Wasserspielplätze in Kürze öffnen könnten, nicht gestiegen, teilt die Stadt mit. Wie sie das begründet


„Erzähl mal!“: Tödliches Himmelsdrama an Heiligabend
Am  24. Dezember 1944 erlebte Manfred Hahnefeld einen spektakulären  Luftkampf über seinem Heimatdorf. Nun erinnert sich der 83-Jährige, der  in der Neustadt lebt, an den tragischen Ausgang

Einchecken fürs Bierchen: Kneipenbesuch in Corona-Zeiten
Vom  QR-Code bis zum Gästebuch - die Mainzer Gastronomen handhaben die  geltende Registrier-Pflicht unterschiedlich. Insgesamt seien die Gäste  sehr kooperationsbereit

Barrierefreiheit in Mainz: Kompromiss mit Stolperfallen
Kontroverse um Barrierefreiheit in der neuen Boppstraße: Blinde benötigen zur Orientierung mehr Bordsteinkanten-Höhe, Rollstuhlfahrer hingegen weniger. Was tun?

Tempo 30-Umstellung: Schon über 900 Autos geblitzt
Um das neue Tempolimit auf Kaiserstraße und Rheinachse zu überwachen, setzt die Stadt Mainz mobile Blitzer ein. 2021 ist zudem eine weitere Aufrüstung geplant

Wenn die Wohnung für Ex-Wohnungslose eine Zumutung ist
Ein ehemaliger Obdachloser bekommt eine Wohnbau-Wohnung in der Mainzer Neustadt zugeteilt - allerdings ohne Heizung und Waschmöglichkeit. Die Wohnbau reagiert auf die Vorwürfe


(Park-)Platzangst in der Mainzer Innenstadt
Der  „Lebensraum“ für parkende Autos wird im Stadtzentrum immer knapper.  Mehr Stellflächen sind nicht in Sicht. Dafür möchte die Stadt  alternative Angebote ausweiten

Radfahr-Spindel an der Kaiserbrücke in der Warteschleife
Vor  einem Jahr sollte er 2021 vielleicht schon stehen – doch ob die  Kaiserbrücke zwischen Mainz und Wiesbaden einen barrierefreien Zugang  für Radfahrer erhält, ist weiter unklar


Wo Lernen wie Urlaub ist
Nicht nur Mathe und Deutsch, auch Teamarbeit und Selbstbewusstsein stehen auf dem Lehrplan der „Climb-Lernferien“, die in diesem Sommer an Mainzer Grundschulen angeboten werden

Tempo-30-Umstellung: Autofahrer sehen noch oft rot
Auf der Kaiserstraße und der Rheinachse wurde Tempo 30 eingeführt - doch  auf manchen Strecken fahren die Autos dann auf einer roten Welle. Die Stadt Mainz kündigt Verbesserungen an

Grüne Welle? Fehlanzeige!
Seit einigen Wochen gilt auf der Rheinachse Tempo 30. Die Ampelschaltung ist darauf aber noch nicht abgestimmt, kritisiert die CDU - zum Artikel

Tempo 30 auf der Rheinachse - aber was ist mit den Ampeln?
Seit dem 1. Juli gilt auf der Rheinachse Tempo 30. Doch einige Merkurist-Leser bemängeln, dass die Ampelschaltung noch nicht angepasst wurde. Wann sich hier etwas tut

Baumscheibenbeete – ein wenig Grün in der Stadt
Wer schonmal in Ruhe durch die Mainzer Neustadt geschlendert ist, hat vielleicht die vielen kleinen Beete unter den Bäumen am Straßenrand bemerkt, auch Baumscheibenbeete genannt

Mainzer Landgericht weist Binnenschiffer-Klage ab
Die  Klage gegen die Mainzer Zollhafen GmbH wegen der Liegemöglichkeiten für  Binnenschiffe wurde abgewiesen. Jetzt planen die Kläger weitere  Schritte

Tempo 30 lässt bei der Mainzer Mobilität die Kosten steigen
Durch  das neue Limit auf Kaiserstraße und Rheinachse müssen auch Busse  langsamer fahren. Das sorgt nicht nur für Verspätungen, sondern auch für  Mehrkosten


Missstände kommen in der Ausstellung „Enter the Void“ ans Licht
In der Ausstellung „Enter the Void“ in der Kunsthalle Mainz wird Gegenwartskunst zum Austragungsort für den Kampf um Demokratie, Gerechtigkeit, Natur- und Menschenrechte

KI soll Dieselfahrverbote in Mainz vermeiden
An  viel befahrenen Straßen in Mainz sollen Sensoren und Kameras nun eine  bessere Auswertung und Einschätzung der Schadstoffbelastung ermöglichen

Mainzer Büchereien erweitern Angebot
In  der Zentrale der Öffentlichen Bücherei dürfen die Arbeits- und  Leseplätze zeitlich begrenzt und mit Anmeldung vor Ort wieder genutzt  werden

Eduard lädt ein zur Baustellenbegehung „Die neue Boppstraße“


Heftige Debatte um Tempo 30 im Mainzer Stadtrat
Tempo 30 in der Innenstadt soll langfristig helfen, ein Dieselfahrverbot in Mainz zu verhindern. CDU und AfD halten allerdings nicht viel von dem Tempolimit

Der Schorsch lässt am Wochenende künftig zu
Kneipen und Restaurants können seit Mitte Mai wieder öffnen. Doch es  gelten strenge Regeln, um ein Ausbreiten des Corona-Virus zu verhindern.  Für die Wirte bedeutet das: höhere Ausgaben bei geringeren Einnahmen.  Auch der Mainzer Kult-Imbiss „Zum Schorsch“ reagiert nun: An den  Wochenenden bleibt der Imbiss geschlossen

Sehnsucht nach Gesang – Chöre in Zeiten von Corona
„Alles Digitale ist kein Ersatz für gemeinsames Tun.“ Bernd Thewes, Leiter Frauenchor Neustadt und Männerchor Neustadt

Erinnerung an einen Mainzer Rabbi
In Altstadt und Neustadt wurden Stolpersteine verlegt. Dazu eingeladen hatte der Verein für Sozialgeschichte Mainz. Mit den Steinen wird die Erinnerung an Opfer des Nationalsozialismus wach gehalten

In der Mainzer Neustadt gibt es „Monster in Öl“
Annette Emde zeigt in ihrer neuen Galerie in der Richard-Wagner-Straße Werke von sieben Künstlern

Tempo 30 in Mainz auf den Hauptstraßen rechtmäßig? – CDU fordert Überprüfung
Seit knapp einer Woche gilt nun Tempo 30 auch auf den Hauptverkehrsstraßen in der Mainzer Innenstadt, die ersten Erfahrungen sind durchwachsen: Lange Rückstaus vor den Ampeln, Kolonnenbildung, höhere Drehzahlen bei vielen Motoren und ein Busverkehr, dessen Fahrplan nicht mehr funktioniert

„Austausch auf Augenhöhe“
Die Mainzer RaMa-Schülerin Lucia Wagner erarbeitet in einer bundesweiter Expertenkommission Empfehlungen für das neue Schuljahr

Baustart des Grünufers auf der Nordmole im Mainzer Zollhafen
Nach der eher steinlastigen Südmole des Mainzer Zollhafens soll nun auf der Nordmole des neuen Wohngebiets ein „Grünufer“ entstehen. Bürger sollen Wünsche äußern


Online-Bürgerbeteiligung: Große Grünfläche für den Zollhafen / Nordmole
Die Entwicklung des Zollhafens schreitet voran: Zahlreiche Gebäude sind bezogen oder in Bau. Die öffentlichen Bereiche gewinnen an Kontur. Nun geht es um die geplante Grünfläche an der Nordmole

Boppstraße: Geänderte Verkehrsführung ab Montag, 29. Juni
Der Verkehr wird in dieser Zeit von der südlichen auf die nördliche Fahrspur gelegt. Radfahrende werden mittels Piktogrammen stadtauswärts, wie bisher, auf der Fahrspur mitgeführt

Neustadt-SPD: Mittelstreifen der Kaiser-Ringe für Fußgänger und Radfahrer aufwerten

Führt Tempo 30 zur Reduzierung von Schadstoffen?
ADAC: „Sehen nicht, dass Rechnung aufgeht“

SPD: Keine Tram über den Goetheplatz
Den geplanten Ausbau des Mainzer Straßenbahnnetzes finden auch die Neustadt-Genossen generell gut. Doch bevorzugen sie eine Streckenführung im bereits bestehenden Straßennetz

Caponniere: Wohin mit den Autos?
Der Stadtrat beschließt die Aufwertung des Areals rund um die Caponniere. Dabei würden Parkplätze wegfallen. Der Ortsbeirat fühlt sich übergangen

Kritik zu Tempo 30 in Mainz
Das ab 1. Juli auf Rheinachse, Kaiser- und Parcusstraße geltende Limit bewerteten CDU und FDP im Umweltausschuss skeptisch: Gleichmäßig fließender Verkehr sei ökologischer

Caponniere: Wohin mit den Autos?
Der Stadtrat beschließt die Aufwertung des Areals rund um die Caponniere. Dabei würden Parkplätze wegfallen. Der Ortsbeirat fühlt sich übergangen

Mainzer Innenstadt ist nun Tempo-30-Zone
Auf den Hauptverkehrsachsen in der Innenstadt gilt nun Tempo 30. Dezernentin Eder möchte den Verkehr so flüssiger und sicherer machen - und auch das Dieselfahrverbot verhindern

Grünflächenoffensive: Mainzer Ampel-Koalition will mehr Bäume für die Stadt
Die Mainzer Ampel-Koalition aus Grünen, SPD und FDP will mehr Bäume für die Stadt. Die Fraktionen brachten am Mittwoch im Mainzer Stadtrat einen Antrag für eine Grünflächenoffensive ein

Zoff um Zollhafen: Ein Runder Tisch soll es richten
Müll, Drogen, Lärm - Anwohner am Mainzer Zollhafen haben sich wiederholt wegen solcher Dinge beschwert. Nun gab es einen Vor-Ort-Termin, auch um "extreme Auswüchse" zu verhindern


Gastbeitrag: Brauner Grundakkord - Pfitzner nicht tragbar
Professor Klaus Pietschmann plädiert für eine Umbenennung der Pfitznerstraße in Mainz - er hat auch schon Vorschläge, wie die Straße zukünftig heißen könnte

Sichtbare Fortschritte bei Turnhallen-Neubau in der Neustadt     
Mitte 2021 soll die neue Sporthalle der Feldbergschule  fertig sein und wird dann auch von der Sophie-Scholl-Schule und Vereinen  genutzt werden können

Grüne und Linke fordern: Straßen mit „NS-Belastung“ sollen umbenannt werden
Pfitznerstraße, 117er Ehrenhof und Hindenburgstraße betroffen

Stadt Mainz und die Nöte mit der „Sozialen Stadt“
Nachjustieren? Verlängerung beantragen? Benachteiligte Gebiete nicht vergessen? Die Stadt tut sich schwer mit der „Sozialen Stadt“; Projekte, die alle Geld kosten. Woher nehmen?

Soll der Mainzer 117er Ehrenhof umbenannt werden?
Wirbel um den 117er Ehrenhof: Linke und Grüne in der Mainzer Neustadt sehen darin ein Stück Nazi-Kultur und fordern die Umbenennung. Zu Recht?

Tempo 30 auf Rheinachse und Kaiserstraße kommt
Ortsvorsteher: „Wird von Anwohnern begrüßt“

Graffiti, Urin, Ruhestörung - Neuer Ärger am Zollhafen?
Die Mainzer Zollhafen-Anwohner sind „not amused“. Erst gab es Streit um die geplanten Schiffsanleger, jetzt mehren sich Ruhestörungen und Sachbeschädigungen, monieren sie

Mainz-Neustadt: Mehrere Straßen sollen umbenannt werden
In drei Fällen hat der Ortsbeirat entschieden, neue Namen zu vergeben. Zur umstrittenen Umbenennung des 117er Ehrenhof kam es nicht, diesbezüglich wurde ein Mittelweg gewählt


Abc mit Hürden: Corona-Krise in der Goethe-Grundschule
Wie es ist, in Zeiten von Corona eine erste Klasse mit hohem Migrationsanteil zu unterrichten – darüber spricht eine Mainzer Lehrerin

Wünsche für die Mainzer Neustadt auf weißen Stühlen
Groß und Klein machen mit bei der Aktion „Chairytales“ im Goethepark. Die 100 Stühle sollen in der Kulturbäckerei ihren Platz finden, wenn sie wieder einziehen kann


Wenig Hoffnung für Mainzer Schiffer?     
Der Streit um Anlegestellen am Zollhafen wird derzeit vor Gericht weitergeführt – mit einer Entscheidung wird für 22. Juli  gerechnet

Wie geht es mit dem Areal um die Caponniere weiter?
Mehr Aufenthaltsqualität, weniger Parkplätze: In der Mainzer Neustadt soll das Areal um die Caponniere umgebaut werden. Doch es gibt auch Kritik

Verletzter Mann rennt Polizei davon
Als die Polizei am Mittwoch einem verletzten bewusstlosen Mann in der Boppstraße helfen wollte, stand dieser plötzlich auf und rannte davon. Weit kam er jedoch nicht


Radroute von Hauptbahnhof zum Rhein?
Die Mainzer Ampelkoalition bringt in der nächsten Stadtratssitzung einen Antrag ein, der eine solche Achse fordert. Diese soll sicher, leicht erreichbar und gut erkennbar sein

Baumaßnahme „Die neue Boppstraße“ - Weiterhin Änderungen in der Verkehrsführung

Abrissarbeiten in der Rheinallee gehen voran
Voraussichtlich bis Ende 2021 soll das Neubauprojekt auf dem ehemaligen Tankstellen-Areal umgesetzt sein. Es entstehen 57 Wohnungen sowie im Erdgeschoss Räume für Gewerbe

Piazolla und Prosa mit Vogelgesang und Kirschbaum-Idyllle
Erfolgreicher Testballon mit Flair: Die Benefiz-Aktion „Kultur-Akut-Mainz“ unterstützt mit musikalischer Lesung Künstler in Not. Mit dabei beim Debut: Steph Winzen und Klaus Köhler

Das Rheinufer wird grüner
Umgestaltung an der Caponniere sehr zu begrüßen

Revision: Höhere Strafe im Mainzer Messerstecher-Prozess
Im Mainzer Messerstecher-Prozess gibt es ein neues Urteil: Über sieben Jahre Haft für den Bulgaren, der 2017 in einem Streit auf seine zwei Untermieter eingestochen hatte

Neue Wirtshaus-Kultur am Mainzer Hauptbahnhof
Am ehemaligen „Besitos“-Standort eröffnet mit dem „Zenz“ ein neues Lokal. Über Gastronomie-Zuwachs freut sich auch die Neustadt

Kontroverse um historisch belastete Mainzer Straßennamen
Hans Pfitzner, Paul v. Hindenburg und Co.: Umbenennen, umwidmen oder nicht – das ist auch eine Frage der Kosten und des bürokratischen Aufwands. Nun sollen die Bürger mitreden

Mainzer Straßenbahnausbau: Langer Weg zu verlängerten Wegen     
Die Ampel-Fraktionen wollen mit einem Antrag im Stadtrat den  Ausbau des Straßenbahnnetzes vorantreiben. Dabei stehen die Neustadt,  das Heiligkreuz-Viertel und Rheinhessen im Fokus

Ampel sieht Handlungsbedarf bei Radwegen


„Zu verkaufen“ – Kult-Metzger Peter Leussler sucht Nachfolger
Peter Leussler will seinen Imbiss „Metzgerei beim Peter“ am Sömmerringplatz loswerden. Was dahinter steckt

„Echt Meenz“ am Hauptbahnhof: Eröffnungstermin steht fest
Anfang August soll es endlich soweit sein - Lieferservice soll auch nach der Corona-Krise bleiben

    
Neues Poké-Bowl-Restaurant in der Neustadt
Die Gastronomie in der Neustadt bekommt Zuwachs: „Nanami Poké“ eröffnet in der Kurfürstenstraße. Was eine Poké-Bowl ist und was außerdem noch angeboten wird, erfahrt Ihr hier

Corona macht Mainzer „Bine“ flügellahm  
Das kostenlose Bildungsnetzwerk bietet Hausaufgabenbetreuung digital und vor Ort im Neustadtzentrum an. Allerdings erreichen die Ehrenamtlichen nur einen Bruchteil der Kinder

Neustadt-SPD kritisiert Planungen für Caponniere-Rheinufer: Zu wenig Grünfläche

Mehr Grün, weniger Parkplätze für die Mainzer Neustadt     
Die  geplante Neugestaltung des Rheinufers rund um die  Caponniere sorgt für  Ärger. Ortsbeiratsmitglied Karsten Lange kritisiert  das Vorgehen der  Stadt als „absolut stillos“


Pfitznerstraße soll wegen Antisemitismus umgewidmet werden
Die Umwidmung anstelle der Umbenennung hat einige Vorteile

Neues Café in der Neustadt
Noch sind die Fenster abgeklebt und die Tür verschlossen, aber innen tut sich was: „George Mainz“ eröffnet nächste Woche in der Frauenlobstraße 51. Was euch dort außer Kaffee und Kuchen erwartet, erfahrt Ihr hier

„U1“ eröffnet am Mainzer Hauptbahnhof
Neues Lokal im ehemaligen „Biertunnel“: Neben dem Kiosk am Bahnhof soll bald das „U1“ eröffnen. Doch was erwartet die Gäste? MERKURIST hat mit dem Inhaber gesprochen

Acht Kisten Wein aus einem Keller im Kaiser-Wilhelm-Ring geklaut

Mit dem Einkaufskorb durch die Bücherei
Einlasskontrolle per Einkaufskorb: Die Mainzer Bibliotheken öffnen wieder, der Besuch ist unter Einhaltung bestimmter Regeln möglich

Liegeplätze in der Zollhafen-Marina begehrt
In  Corona-Zeiten wird der Bootsurlaub beliebter. Detlev Höhne erlebt für  den Zollhafen eine hohe Nachfrage nach Liegeplätzen. Und wie sieht es  bei Bootsschulen und Tauchern aus?

Aus Besitos am Bahnhof wird Wirtshaus „Zenz“
Neues Restaurant  setzt auf „moderne Wirtshaus-Kultur“ - In den Räumen des ehemaligen  Tapas-Restaurants „Besitos“ soll der Nachfolger bald eröffnen

Die Wallaustraße wird ab August aufgehübscht
Die  Vorbereitungen für ein weiteres Projekt im Rahmen des   Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt in der Mainzer Neustadt“   schreiten voran: die Aufwertung des Straßenraums Wallaustraße zwischen   Goethestraße und Kaiser-Karl-Ring sowie eines Teilstücks des Emauswegs


Unwirtschaftlich? Nicht alle Lokale in Mainz öffnen wieder
Keine  Chance auf steigenden Umsatz, sondern eher K.-o.-Kriterium: Nicht jeder  Gastronom in Mainz kann unter den aktuellen Corona-Auflagen sein Lokal  öffnen

Soziale Stadt in der Neustadt: Informationen zur Aufwertung des Bereichs um die Caponniere sind nun online verfügbar
Mit der Aufwertung des Bereichs um die Caponniere im Rahmen des  Städtebauförderprogramms Soziale Stadt soll ein attraktiver Erholungs-  und Aufenthaltsort entstehen. Die Ergebnisse der  Bürgerbeteiligung  können jetzt online eingesehen werden


Shirt von Mainzer Schulleiterin sorgt für Aufsehen
Ein Artikel vom rechts orientierten Portal Journalistenwatch macht zur Zeit in Mainz die Runde und sorgt für viel Aufsehen und Kritik. Da die Aufschrift viele Bedeutungen haben kann, sollte man hier nicht vorschnell urteilen, sondern zunächst nachfragen, ob und was damit vermittelt werden sollte

Wendepunkt Mainz erhält dank „Leser helfen“ 65 000 Euro
Neue Möbel, neue Farbe für die Wände – mit dem Geld der „Leser-helfen“-Spendenaktion der Allgemeinen Zeitung will die Einrichtung Wendepunkt ihre Räume verschönern

Höheres Risiko, mehr Belastung
Mit erweiterter Notbetreuung nehmen nicht nur in der Kita Neustadtzentrum  die Herausforderungen zu / Gegensteuern mit Hygienekonzept und Video-Botschaften

Luft in Mainzer City ist deutlich sauberer geworden
So viele Entbehrungen die Corona-Krise mit sich bringt: Der Luft in der Mainzer Innenstadt tut sie gut. Die Stickstoffdioxid-Werte fallen – und damit auch das Dieselfahrverbot?


Autos und Radler werden umgeleitet
In  der Boppstraße wird eine Baumaßnahme der Mainzer Netze vorgezogen. Dafür muss der Abschnitt zwischen der Josefs- und Lessingstraße bis etwa Ende Mai voll gesperrt.

Werden Tauben in der Osteinunterführung vergrämt?
Viele ärgern sich über die Verschmutzung in der Osteinunterführung am Hauptbahnhof. Dafür verantwortlich sind allem Anschein nach vor allem die zahlreichen Tauben. Was die Stadtverwaltung dagegen tut

26-Jährige aus der Neustadt kämpfte mit schwerer Corona-Erkrankung
Hohes Fieber, Übelkeit und trockener Husten: Carolina Hornke aus Mainz hat einen schweren Covid-19-Verlauf hinter sich – an ihre Infektion wollte zunächst keiner glauben


Neue Gleise in der Hattenbergstraße
Im Jahr 2020 ist der Bereich vom Bismarckplatz bis zur Zwerchallee in mehreren Bauabschnitten Großbaustelle für die Mainzer Mobilität

„Wir werden Sie niemals vergessen“ – RaMa-Schüler trauern um Lehrer
Schüler des Rabanus-Maurus-Gymnasiums haben vor der Schule eine spontane Trauerstelle eingerichtet. Sie gedenken eines verstorbenen Lehrers

Schandfleck in der Mainzer Neustadt beseitigt
Die  triste Wand an der Ecke Wallau- und Josefsstraße ziert jetzt eine bunte Stadtlandschaft: Graffitikünstler Leif Eric Möller ließ auf Geheiß der Hausbewohner die Dosen zischen

57 neue Wohnungen: Abriss an der Rheinallee hat begonnen
An der Ecke Wallaustraße, Rheinallee und Nahestraße sollen 57 neue Wohneinheiten entstehen. Die ehemalige „bft“-Tankstelle wird gerade abgerissen. So soll es danach weitergehen


Woher kommt der Gestank in der Mainzer Innenstadt?
Woher kommt der üble Geruch, der seit ein paar Tagen immer wieder über der Mainzer Innenstadt hängt? Merkurist hat bei der Stadt nachgefragt

Produktionsumstellung bei Werner & Mertz für Medizineinrichtungen
Bereits seit einigen Wochen hat das Unternehmen Werner & Mertz Professional die Produktion umgestellt. Damit wollen sie ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden

Igel in Not - Mainzer Tierheim schlägt Alarm
Viele  Igel kommen jetzt aus ihren Winterquartieren. Zu früh – denn es mangelt  an Nahrung. Zudem werden die Tiere in einigen Gärten von einem neuen  Feind bedroht

Neu: Streamen mit Bücherei
Nutzer der Öffentlichen Bücherei können ab sofort neben der Online-Buchleihe ein neues Angebot nutzen

Annette Emde eröffnet neue Galerie in der Richard-Wagner-Straße
Die regionale Kunstszene bereichern, die Begeisterung für Kunst mit anderen teilen – das will Annette Emde mit ihrer „Emde Gallery“

„ZigZag“ im Mainzer Zollhafen  
Das neue Bürogebäude soll noch in diesem Jahr fertig werden, die Vermarktung hat begonnen. Für die Gastronomie wird ein Pächter gesucht

Corona-Krise: „Grünanlagen können durchatmen“
Die Corona-Einschränkungen nützen den Pflanzen auf öffentlichen Grünflächen und erleichtern dem Mainzer Grünamt die Arbeit – zumindest teilweise


Mainz plant wohnortnahes Carsharing
Um den Anreiz zu erhöhen, dass möglichst viele Bürger auf ein privates Auto verzichten, sollen zu den bestehenden 150 bald 52 weitere Pkw auf  26 Stellplätzen hinzukommen

Kochen für Mainzer Helden
Die Initiative „Kochen für Helden Mainz“ will jene mit Essen versorgen, die  auch in der Krise die Gesellschaft am Laufen halten wie etwa Krankenhauspersonal

Große Solidarität mit Mainzer Buchhandlungen
Da die Buchläden wegen des Coronavirus geschlossen bleiben müssen, setzen  sie auf eigene Lieferdienste und andere kreative Lösungen. Bei der Kundschaft kommt das gut an

Wohnen auf zwei Inseln im Zollhafen
Das Düsseldorfer Büro HPP gewinnt den Architekturwettbewerb für zwei Gebäude im Stadtquartier Zollhafen in der Mainzer Neustadt. Trei Real Estate plant dort 189 Wohnungen


Mainzer sorgt mit Beatles-Lied für Gänsehautmoment in der Neustadt
Mit seinem rollenden Klavier zog Musiker Simon Höneß am Donnerstag (26.03.2020) durch die Neustadt. Bei „Hey Jude“ von den Beatles gab es dann einen Gänsehautmoment

Stadt richtet Bürgertelefon ein
Die  Stadt Mainz hat ein zentrales Bürgertelefon zum Thema Coronavirus eingerichtet. Ab sofort können sich Bürger von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr unter der Nummer 06131-12 44 99 mit allen Fragen rund um die aktuell gültige Rechtsverordnung des Landes an die Verwaltung wenden

Trotz Corona geht es auf Mainzer Baustellen voran
Während die Mainzer Fußgängerzone leer ist, geht die Arbeit auf den Baustellen ihren gewohnten Gang. Obwohl an manchen Stellen schon coronabedingte Veränderungen spürbar sind

Psychisch Erkrankte sehr stark von Coronakrise betroffen
Auch Mainzer Sozialunternehmen leiden unter der Coronakrise. Sie mussten ihre Einrichtungen größtenteils schließen. Das wirkt sich auf Menschen aus, die dort sonst tätig sind

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü