Seite 2 - Mainzer Neustadt-Anzeiger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Januar 2020
    
20 Jahre am Puls des Stadtteils
Neustadt im Netz



(ab) „Wer einmal dabei ist, kommt nicht mehr davon los.“ So beschreibt Martin Goldenbaum, gelernter Informatiker, „Neustadt im Netz“ (NiN). Er ist erst seit kurzem in diesem kleinen, doch unglaublich aktiven und kreativen Verein, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert. „Ich bin begeistert von dem Schwung, der hier herrscht“, schwärmt auch Dorothea Rimbach, die sich hier, neben ihrem Engagement beim Bürgerfernsehen OK-TV, schon lange redaktionell einbringt.

Angefangen hatte alles im Jahr 2000 mit einer Projektgruppe und ihrer Internet-Stadtteilseite www.mainz-neustadt.de. 2003 gründeten sieben ehrenamtliche Mitglieder den Verein „Neustadt im Netz“. Ziel war, mit einem umfangreichen Internet-Angebot die Menschen im Viertel mit den zahlreichen Aktivitäten ihrer Neustadt bekannt zu machen und Möglichkeiten zur Vernetzung zu bieten. Es stellte sich jedoch bald heraus, dass es viele gab, die weder einen PC noch Computerkenntnisse hatten. Kurzerhand rief der neue Verein das „PC-Café“ ins Leben, in dem täglich kostenlos PC-Nutzung und regelmäßig Computer- und Internet-Kurse für Einsteiger angeboten wurden. Auch heute noch gehört eine individuelle Betreuung für Smartphone, Laptop und Tablet bei der monatlichen PC-Sprechstunde mit zum Programm.

Eine besondere Herausforderung für das Team ist bei all dem die enorme Unterschiedlichkeit von PC-Kenntnissen der Nutzer. Jährlich kommen rund 1500 Hilfesuchende hierher. Um weniger mobilen Besuchern eine Chance zu geben, gibt es seit kurzem auch “NiN on tour” in Altenheimen und Begegnungsstätten.
Unterschiedlichkeit und Vielfalt
Große Unterstützung erhalten wir vom caritas-zentrum Delbrệl,“ freut sich NiN-Vorstandsmitglied Carola Schilling. „Wir sind mit den vielen anderen Initiativen hier in der Aspeltstraße 10 bestens vernetzt und bilden eine Gemeinschaft,  die von Vertrautheit und Zusammengehörigkeitsgefühl geprägt ist.“  

Thomas Renth, langjährig erfahrener Computernutzer und Mitbegründer des Vereins, ist Herausgeber der wöchentlichen Online-Zeitung „Gaadefelder Infobrief“, wirkt beim „Mainzer Neustadt-Anzeiger“ mit und ist mit ganzem Herzen auch Ansprechpartner in der PC-Sprechstunde. Helga Ahrens, Neustädterin durch und durch, ist seit mehr als 30 Jahren in unzähligen Gruppen und Initiativen tätig, unter anderem als drittes Mitglied des NiN-Vorstands. Sie koordiniert bei der PC-Sprechstunde die Abläufe, damit jeder Gast zeitnah Hilfe bekommt.

Ein herausragendes Projekt ist „Bewerbung intensiv“ für Menschen, die Arbeitsstelle, Praktikum oder Ausbildung suchen. Seit 2016 engagiert sich der Deutsch-Marokkaner Boujemaa Mouatassim, ausgebildeter  IT-Administrator, mit seinem Team dafür. „Wir helfen, indem wir die Menschen unterstützen, ihre Bewerbungsmappe selbst zu erstellen.“ Selbstvertrauen gibt Unabhängigkeit, stellt er fest.

Die Digital Botschafter
Genug ist nicht genug, meinten vier der Aktiven. Kürzlich ließen sie sich zu „Digital Botschaftern“ ausbilden, die Senioren fit für die digitale Zukunft machen: Martin Goldenbaum, Boujemaa Mouatassim, Dorothea Rimbach und Carola Schilling. Sie erhoffen sich „eine bessere Vernetzung mit anderen Mitstreitern/Botschaftern in Mainz und Umgebung, die mit uns zusammen die Ausbildung von Menschen an neuen Medien vorantreiben. Denn bisher sind nur ca. 40 Prozent der Senioren im Digitalen Zeitalter angekommen.“

Anerkennung von höchster Stelle
Eine große Auszeichnung hat Neustadt im Netz im vergangenen Jahr für den Aufbau seines „umfangreichen digitalen Netzes“ erhalten: den mit 3000 Euro dotierten ersten Preis der Mainzer „Ketteler-Stiftung“ . Er wird für Projekte und Ideen zum digitalen Wandel im Bistum Mainz vergeben. „Die Preisträger setzen sich für digitale Teilhabe ein und nutzen neue Möglichkeiten für die Menschen, die sich ihnen anvertrauen“, heißt es in der Begründung.
Der Verein sucht Mitglieder und Sponsoren, die NiN finanziell unterstützen.
Schon ab 5 Euro/Jahr können Sie aktives Mitglied werden!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü